Mit normalen Alltagsgeräuschen können wir in der Regel gut umgehen. Mit Lärm dagegen nicht. Er hat auf unsere körperliche und seelische Gesundheit einen enormen negativen Einfluss und kann uns sogar richtig krank machen.

Allerdings haben wir längst nicht immer die Möglichkeit, dem Lärm aus dem Weg zu gehen. Am Arbeitsplatz beispielsweise, bei Baumaßnahmen, im Straßenverkehr oder auch bei großen öffentlichen Veranstaltungen. Unsere Ohren müssen also mitunter eine Menge aushalten.

Gehörschutz als Prävention vor lauten Umgebungsgeräuschen

Während bei einem normalen Gespräch in der Regel bis zu 60 Dezibel gemessen werden, kann echter Lärm einen extremen Pegel erreichen.

Einige Beispiele:

  • Bohrmaschine: 85 Dezibel

  • Rasenmäher: 100 Dezibel

  • Presslufthammer: 120 Dezibel

  • Rockkonzert: 130 bis 140 Dezibel

  • Silvesterböller: 160 Dezibel

Gehörschutz in der Nähe von Bad Vilbel

Bild Copyright by: SpeedKingz / kostimedia / shutterstock.com

Gehörschutz in der Nähe von Bad Vilbel kaufen

Anders als unsere Augen, die wir bei zu grellem Licht oder herumfliegendem Sand einfach schließen und somit gut schützen können, sind unsere Ohren dem Lärm von Natur aus schutzlos ausgeliefert.

Mit zum Teil fatalen Folgen, denn schon ab einem Lärmpegel von 70 Dezibel reagiert unser Körper.

Die häufigsten Auswirkungen von Lärm:

  • Die Blutgefäße ziehen sich zusammen und der Blutdruck steigt.

  • Die Muskeln spannen sich an und der Mensch verspürt Beklemmungen und Stress.

  • Summen im Ohr oder ein gedämpftes Wahrnehmen von normalen Geräuschen („wie in Watte gepackt“)

  • Es fällt Betroffenen schwerer, Gesprächen und Telefonaten zu folgen.

  • Töne im hohen oder niedrigen Frequenzbereich werden kaum noch oder gar nicht mehr wahrgenommen.

  • Akustisches Trauma: Die Betroffenen beklagen beispielsweise nach einem sehr lauten Knall einen plötzlichen Verlust des kompletten Hörvermögens.

Gut zu wissen: Prävention ist auch für Kinder wichtig

Eine Schädigung des Gehörs kann schon nach kurzzeitigem Lärm auftreten. Umso wichtiger ist es, frühzeitig an die Prävention zu denken und bei Ihrem Hörakustiker in der Nähe von Bad Vilbel einen Gehörschutz anpassen zu lassen.

Das gilt übrigens nicht nur für Erwachsene, ganz im Gegenteil, denn Kinderohren reagieren auf Lärm sogar noch empfindlicher! Besuchen Sie mit Ihrem Nachwuchs beispielsweise eine Sportveranstaltung in einer Halle, auf einem Open-Air-Gelände oder in einem Stadion, sollte der Gehörschutz als Prävention auf gar keinen Fall fehlen.

Vor allem dann, wenn es sich um Motorsport handelt, allerdings kann die Geräuschkulisse in einem Fußballstadion oder einer Eishockeyhalle ebenfalls gigantisch sein. Die jungen Menschen könnten ohne Gehörschutz im schlimmsten Fall bleibende Schäden davontragen.

Ihr Hörgeräteakustiker in der Nähe von Bad Vilbel berät Sie diesbezüglich sehr gerne und hält für Klein und Groß den passenden Schutz bereit!

Darum sollten Sie Ihren Gehörschutz beim Hörakustiker anpassen lassen

Einfache Ohrenstöpsel gibt es teilweise schon im Discounter. Von ihnen ist jedoch abzuraten, denn sie bieten keinen vernünftigen Schutz und eignen sich somit auch nicht zur Prävention. Das liegt nicht nur an der Verarbeitung, sondern auch an der Einheitsgröße.

Kein Wunder: Wie sollen die Stöpsel auch als Gehörschutz funktionieren, wo doch das Ohr bei allen Menschen unterschiedlich ist? Suchen Sie darum am besten Ihren Hörakustiker in der Nähe von Bad Vilbel auf!

Vorteile eines individuell angepassten Gehörschutzes

HRM Hörstudio Bergen, Ihr Hörakustiker in der Nähe von Bad Vilbel wählt mit Ihnen gemeinsam die Lösung aus, die am besten zu Ihnen, Ihrem Körper und Ihren Anforderungen passt. Dabei achtet er auf ganz bestimmte Kriterien. Oberste Priorität hat die Passgenauigkeit.

Im Idealfall wird das Ohr sozusagen komplett abgedichtet, sodass die lauten Geräusche nicht mehr so leicht eindringen können und der Lärm effektiv gedämpft wird. Gleichzeitig ist ein guter Tragekomfort wichtig. Das Produkt darf weder drücken noch zu locker sitzen oder unbequem sein. Es sollte nicht stören, ablenken oder irritieren. Außerdem ist auf ein geringes Eigengewicht zu achten.

Darüber hinaus kommt es auf eine leichte und unkomplizierte Handhabung an. Die Benutzung muss ohne Probleme und auch mal relativ spontan möglich sein. Das gilt selbstverständlich auch für Brillenträger und Menschen, die beispielsweise im Job einen Schutzhelm oder eine Atemschutzmaske tragen.

Ihr Hörgeräteakustiker in der Nähe von Bad Vilbel kennt all diese verschiedenen Bedürfnisse sehr genau. Er berät Sie und unterstützt Sie bei der Auswahl. Für ein lebenslang gutes Gehör auch bei Lärm! Kommen Sie zum Hörstudio von HRM in Frankfurt-Bergen.

Sie kommen aus Bad Vilbel und suchen nach einer neuen Gehörschutzlösung? Kommen Sie zum HRM Hörstudio Rhein-Main.

Hörgeräte Beratung und Kauf Nähe Fechenheim. Beratung zu IDO Hörgeräten Nähe Bad Vilbel in Frankfurt Bergen. Beraten lassen in Frankfurt zu Nulltarif Hörgeräten.

Jetzt diesen Beitrag teilen!

Filialen
Hörakustik Bergen
Frankfurt-Ost
Bergen

HRM Hörstudio Rhein-Main GmbH
Vilbeler Landstraße 218
60388 Frankfurt Bergen-Enkheim

Tel.: 06109-5085620
Fax: 06109-5085621
E-Mail: bergen@hrm-ffm.de

4,9 116 Rezensionen

HRM Enkheim
Frankfurt
Enkheim

HRM Hörstudio Rhein-Main GmbH
Borsigallee 59
60388 Frankfurt Bergen-Enkheim

Tel.: 06109-7390426
Fax: 06109-7392247
E-Mail: enkheim@hrm-ffm.de

5,0 53 Rezensionen

HRM Mühlheim
Kreis – Offenbach
Mühlheim

HRM Hörstudio Rhein-Main GmbH
Bahnhofstraße 40
63165 Mühlheim am Main

Tel. 06108-8251717
Fax: 06108-8251718
E-Mail muehlheim@hrm-ffm.de

4,9 32 Rezensionen